Adobe stellt ab sofort die neue Creative Suite 4 zur Verfügung. Die neue Version besticht insbesondere durch den ausgebauten Workflow und die neue Hardwareunterstützung. Der erweiterte Adobe® Dynamic Link verknüpft Anwendungen innerhalb der Suite und ermöglicht so einen durchgängigen Workflow. Durch die freie Gestaltung der jeweiligen Programmoberfläche ist es möglich seinen ganz eigenen Arbeitsstil festzulegen. Die wichtigsten Neuerungen hier im Überblick.
Photoshop CS4
Jetzt können auch direkt 3D-Daten bearbeitet werden. Ein sehr grosser Vorteil beim Texturieren komplexer Darstellungen. Mit Hilfe der 3D-Achsen können Objekte mühelos ausgerichtet und plaziert werden. Unterstützt werden Modelle in den Formaten OBJ, U3D, KMZ, 3DS und Collada. Durch die GPU-Unterstützung werden moderne Grafikkarten optimal ausgenutzt und die Arbeit wird gerade beim zoomen, drehen oder skalieren massiv flüssiger. Neu in Photoshop CS4 ist die 360°-Panorama-Unterstützung, hierbei setzt Photoshop alle relevanten Einzelbilder automatisch zusammen. Auch die Verknüpfung zu After Effects ist jetzt noch besser gestaltet.

After Effects CS4

Der Live Import von 3D-Ebenen direkt aus Photoshop gewährleistet einen optimalen Workflow für die perfekte Animation und Filmgestaltung. Die Schnellsuche in der Zeitleiste und den Projekten erleichtert die Arbeit ungemein. So bleiben auch grosse Projekte überschaubar. Der Export eines Projektes als XFL-Projekt erleichtert auch eine Weiterverarbeitung in Flash CS4 ohne den Verlust von Vektordaten. Die Daten aus After Effects und Illustrator bleiben erhalten. Mit dem neuen Zeichentrick-Effekt kann man fast spielend Trickfilme erstellen. Mit wenigen Klicks erstellt man aus einem Realfilm einen Trickfilm. Auch bei After Effects CS4 wurde viel Wert auf die Oberflächengestaltung und den Workflow gelegt.

Flash CS4

Bei der neuen objektbasierenden Animation werden Tweens direkt auf Objekte angewendet, so hat man volle Kontrolle über die Animationsattribute. Mit dem neuen Bone-Werkzeug animieren Sie verknüpfte Objekte kettenartig. Der nun verfügbare Bewegungseditor bietet die ideale Kontrollmöglichkeit der Keyframe-Parameter. 2D-Objekte können zu 3-dimensionalen Effekten transformiert werden. Dies wird realisiert durch die Animationsmöglichkeit jeder Achse. Mit Hilfe des neuen XMP-Bedienfeldes kann man nun leicht und einfach Metadaten zu jedem SWF-File hinzufügen, dies erleichtert die SEO-Optimierung im Web ungemein.

Illustrator CS4

Jetzt sind mehrere Zeichenflächen möglich die getrennt voneinander behandelt werden können. Möglich ist jetzt ebenfalls eine Verlaufstransparenz die auf jedes Objekt anwendbar ist wie auch die neuen Farbverlaufsoptionen, die über Winkel, Position und Abmessung regelbar sind. Mit dem neuen Tropfenpinselwerkzeug ist in Verbindung mit dem Radiergummi und dem Glättenwerkzeug ein zeichnen wie von Hand möglich.

Die Creative Suite 4 ist wie schon CS3 in folgenden Versionen verfügbar:
Creative Suite 4 Design Premium
Creative Suite 4 Design Standard
Creative Suite 4 Web Premium
Creative Suite 4 Web Standard
Creative Suite 4 Production Premium
Creative Suite 4 Master Collection
Die Preise sind im Vergleich zu CS3 unverändert.

Was nun den unterschiedlichen Preis gegenüber der US-Version angeht, die mit fast 50% günstiger zu haben ist, bleibt wohl, wie schon bei der Einführung von CS3 ein umstrittenes Thema.

Produktseite von Adobe

The following two tabs change content below.

Frank Viehmann

Geschäftsinhaber bei 3D Mediadesign
Ursprünglich Projektleiter in der 3D-Produktentwicklung, seit 2006 spezialisiert auf 3D Visualisierungen mit Cinema 4D und Webdesign auf Basis von WordPress. Begeisterter Schäferhundefan und Hundesportler mit unserer Freya. Folge mir auch auf Google+, Twitter oder Facebook.

Neueste Artikel von Frank Viehmann (alle ansehen)

2 Kommentare zu “Adobe Creative Suite 4

  1. Die Preispolitik versteh ich beim besten Willen nicht. Der Preis für das Premium-Paket ist mit knapp 2260 Euro eigentlich OK. Das die Ami’s dafür aber 40% weniger zahlen müssen finde ich nicht akzeptabel. Leider sind meine Englisch-Kenntnisse nicht so gut. Dann wäre es ja wohl klar was ich tun würde. Gepriesen sei wer Englisch kann 😉

  2. Trifft sich ganz gut das die neue Suite jetzt heraus kommt. Nach langem hin und her überlegen werd ich mir das Päckchen wohl anschaffen. Ohne PS und AI geht es heutzutage wohl eh nicht mehr im Grafikbereich. Urlaub kann ich mir jetzt allerdings abschminken. Ist schon happig der Preis.

Kommentare sind geschlossen.