Durch die Einführung von Google Chrome und Internet Explorer 8 sind die Karten im Browsergeschäft mal wieder neu gemischt. Höchste Zeit einmal wieder Vor- und Nachteile der aktuellen Browser aufzuzeigen. Wer ist der sicherste, wer der komfortabelste und wer ist eigentlich am schnellsten? Neben den beiden neuen Browsern hat Mozilla mit Firefox 3.0 aber bei weitem nicht das nachsehen.
Im Zuge von Web 2.0 und der damit verbundenen Interaktivität im Netz, ist es heutzutage wichtiger denn je das bereitgestellte Daten im www schnell und sauber verarbeitet werden. Gerade bei komplexen JavaScripts verflüchtigte sich so mancher Browser in die Warteschleife. Dies soll mit den Browsern der Neuen Generation der Vergangenheit angehören.

Geschwindigkeit und Performance

Mozilla hat bereits mit erscheinen von Firefox 3.0 Tracemonkey eingeführt. Der komplett neu programmierte JavaScript-Interpreter setzte Massstäbe was die Geschwindigkeit betrifft. Google Chrome topt in der Geschwindigkeit allerdings den aktuellen Firefox. Der IE8 macht wie auch in den Vorgängerversionen die schlechteste Figur und kommt nicht annähernd an Firefox und Chrome heran.
Der Sunspider-Javascript-Benchmark misst die Zeit, welche die Javascript-Engine benötigt um diverse Operationen auszuführen. Testen Sie es ruhig mal mit diversen Browsern durch.

Sicherheit
Sowohl Google Chrome als auch der IE8 sind Datensammler und geben Servgewohnheiten an Google bzw. Microsoft weiter. Allerdings besitzen beide Browser einen sogenannten „Private-Modus“. Ist dieser eingeschaltet werden weder Internetverläufe noch Cookies gespeichert. Auch Formulareinträge und Passwörter werden nicht festgehalten. So sind Servgewohnheiten etc. nicht mehr nachvollziehbar. Firefox bietet bis dato diese Option noch nicht an. Dies soll aber lt. Mozilla in den nächsten Versionsupdates enthalten sein. Nichts desto trotz ist der IE8 lange nicht mehr das BUG-Monstrum wie zu Zeiten von Version 5 oder 6, die wohl das schlechteste an Webbrowsern darstellte was es seit Einführung des Internets gab. Verzweifelte Webdesigner mussten über Jahre hinweg mit diversen Kompatibilitätsproblemen kämpfen. Gerade was die CSS-Tauglichkeit betraf waren die Versionen 5 und 6 das Grauen jedes Programmierers. Ganz zu Schweigen von der Implementierung von PNG-Grafiken, die erst in der Version 7 korrekt dargestellt wurden.
In eigener Sache: Bei der Entwicklung von Webseiten, ganz gleich ob HTML-CSS oder über CMS werden unsererseits die Versionen IE5 und 6 nicht mehr berücksichtigt.

Fazit:
Für mich ist und bleibt Firefox der Webbrowser schlechthin. Die gute Erweiterbarkeit und die Schnelligkeit überzeugen ungeschlagen.
Google Chrome wäre die zweite Wahl. Zwar bietet der Browser so gut wie keine Einstellungsmöglichkeiten, ist aber was z.b. Online-Anwendungen betrifft an erster Stelle. Desweiteren überzeugt die hohe Geschwindigkeit mit der das Serven auch auf komplexen Webseiten Spass macht.
Der IE8 ist mittlerweile ein solider Browser geworden der auch ein stabileres Serven möglich macht. Allerdings ist wie immer die Geschwindigkeit nicht gerade der Bringer. Als Standardbrowser für Normalanwender aber durchaus einsetzbar.

Downloadlinks zu den gängigsten Browsern:
Internet Explorer 8
Mozilla Firefox 3
Google Chrome
Opera

The following two tabs change content below.

Frank Viehmann

Geschäftsinhaber bei 3D Mediadesign
Ursprünglich Projektleiter in der 3D-Produktentwicklung, seit 2006 spezialisiert auf 3D Visualisierungen mit Cinema 4D und Webdesign auf Basis von WordPress. Begeisterter Schäferhundefan und Hundesportler mit unserer Freya. Folge mir auch auf Google+, Twitter oder Facebook.

Neueste Artikel von Frank Viehmann (alle ansehen)

9 Kommentare zu “Browser im Vergleich

  1. Ich finde Google Chrome etwas langweilig. Wenig Einstellungsmöglichkeiten und das Google Informationen auswertet finde ich das letzte. Müssen die alles dem Gates nachmachen. Schon schlimm genug das der IE zuviel Informationen weiterleitet. Ich bleib ebenfalls bei Firefox. Finde aber auch Opera einen gelungenen Browser. Warum wurde der nicht berücksichtigt?

  2. Opera spielt mittlerweile nur noch eine untergeordnete Rolle auf dem Browsermarkt. Was eigentlich unbegründet ist. Der Browser kann durchaus mithalten. Es fehlt wohl etwas an Durchsetzungsvermögen im Bereich der Vermarktung. Wenn ich mal kurz überfliege mit welchen Browsern unsere Homepage besucht werden komme ich zu folgendem Ergebnis:
    Firefox: 62%
    IE 7-8: 30%
    Chrome: 3%
    Opera: <1%

  3. Da bin ich ja mal dankbar das ich hier etwas Aufschluss erhalten habe. Seit dem Chrome da ist nutz ich es auch. Der Browser ist ziemlich schnell und das ist mir wichtig. Ich brauch irgendwelchen SchnickSchnack nicht, daher gefällt er mir ganz gut. Das Nutzergewohnheiten weitergegeben werden ist ja nichts Neues. Wer kann schon sagen welche Programme das auf dem PC nicht machen, ohne das man es weis? Ich geh sowieso immer im Private-Modus online. Allerdings weis ich jetzt auch nicht, ob da nur die lokalen Daten nicht gespeichert werden, oder ob sich das auch für die Datenübermittlung an Google so verhält.

  4. Hallo zusammen,
    ich bekomme den IE7-8 leider nicht installiert. Jedesmal nach Abschluss der Installation kommt folgende Meldung: „Internet Explorer 7 konnte nicht installiert werden. Sie müssen das System neu starten, um sicherzustellen, dass alle Änderungen am System rückgängig gemacht werden.“
    Der Troubleshooting den ich nach Installation erhalte verweist auf diverse Lösungen auf der Microsoftseite. Die hab ich bereits alle durch. Kommt aber immer wieder der gleiche Fehler. Als Betriebssystem hab ich XP-Home SP2. Wenn jemand helfen könnte wäre ich dankbar.

  5. In Ihrem Windows-Verzeichnis finden Sie die Datei IE7.log bzw. IE8.log. Diese Datei mit einem Editor öffnen. Hier wird die Installation protokolliert. Suchen Sie nach dem Bereich, z.b. „Unwriteable key“ der den Fehler verursacht. Evtl. müssen Sie über Regedit die Schreibrechte für die Anwendung, die den Fehler verursacht, auf Vollzugriff setzen.

  6. Zunächst einmal Danke für eine schnelle Antwort. Ich hab die Datei gefunden und folgende Fehler sind aufgetreten:
    0.844: IECUSTOM: Unwriteable key HKCRInterface{34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D}
    0.844: IECUSTOM: Unwriteable key HKCRInterface{34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D}ProxyStubClsid
    0.844: IECUSTOM: Unwriteable key HKCRInterface{34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D}
    0.844: IECUSTOM: Unwriteable key HKCRInterface{34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D}ProxyStubClsid32
    0.844: IECUSTOM: Unwriteable key HKCRInterface{34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D}
    0.844: IECUSTOM: Unwriteable key HKCRInterface{34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D}TypeLib
    0.844: IECUSTOM: Unwriteable key HKCRInterface{34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D}
    0.844: IECUSTOM: Unwriteable key HKCRInterface{34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D}TypeLib
    0.844: IECUSTOM: Unwriteable key HKCRInterface{34A715A0-6587-11D0-924A-0020AFC7AC4D}

    Aber wie ich das löse weis ich leider nicht. Vielleicht kann mir jemand die Lösung veraten????

  7. Ganz einfach:
    Öffnen Sie den Registrierungseditor
    „Start–>Ausführen–>Regedit“
    Suchen Sie nach dem Schlüssel „0020AFC7AC4D“
    Setzen Sie die Berechtigung auf Vollzugriff.
    Jetzt sollte sich der IE installieren lassen.

Kommentare sind geschlossen.