Auf der diesjährigen Sicherheitskonferenz „Black Hat“ in Las Vegas wurde eine sehr interessante Studie zum Thema Sicherheit einer CMS-Software analysiert. Dabei wurden mittels „Blind Elephant„, einer Open Source Anwendung, die Webseiten auf kritische Sicherheitslücken untersucht, knapp 1 Millionen Websites überprüft. Das Ergebnis dürfte für so manchen CMS-Nutzer erschreckend sein. Nachfolgende Grafik gibt eine Übersicht der geprüften CMS-Systeme und deren kritische Sicherheitslücken in Prozent:

Positiv überrascht hier WordPress mit nur 4% kritischen Fehlern. Ein Grund mehr, WordPress sowohl als Blog, als auch als CMS, einzusetzen. Ein grosses Plus stellt hierbei die automatische Update-Benachrichtigung in WordPress dar. Sicherheitslücken werden so schnell und effizient ausgeschaltet. Das automatische Update hat, gegenüber anderen Systemen, wohl den grössten Vorteil zu bieten. Mehr Informationen zum Thema WordPress updaten gibt es hier.

Related Links
Blind Elephant Open Source
Sicherheitsstudie

The following two tabs change content below.

Frank Viehmann

Geschäftsinhaber bei 3D Mediadesign
Ursprünglich Projektleiter in der 3D-Produktentwicklung, seit 2006 spezialisiert auf 3D Visualisierungen mit Cinema 4D und Webdesign auf Basis von WordPress. Begeisterter Schäferhundefan und Hundesportler mit unserer Freya. Folge mir auch auf Google+, Twitter oder Facebook.

Neueste Artikel von Frank Viehmann (alle ansehen)