Das WordPress dazu neigt, mit zunehmendem Content, eingesetzten Plugins oder auch einem umfangreichen Theme, ziemlich Träge und langsam zu werden, dürfte mittlerweile jedem versierten WordPress-Nutzer bekannt sein. Das vor kurzem erschienene Cache-Plugin „Cachify“ von Sergej Müller wirkt dem entgegen und verbessert die Zugriffszeiten einer WordPress Seite erheblich.

Die Funktionsweise von Cachify

Das Plugin speichert aufgerufene Seiten als Cache in der Datenbank. So wird beim nächsten Aufruf der Seite direkt der gespeicherte Cache aufgerufen. Aufwendige Datenbankabfragen und PHP-Scripte werden so umgangen bzw. stark minimiert. Der grosse Vorteil von Cachify liegt darin, das keine eigene Funktionalität genutzt wird, sondern rein auf WordPress interne Funktionen zurückgegriffen wurde. Wie bei all seinen Plugin-Lösungen achtet Sergej auch hier auf schlanken und sauber umgesetzten Code.

Performance Verbesserung

Das Plugin habe ich heute einmal bei einem aktuellen Kundenprojekt zum Einsatz gebracht, das besonders hohe Antwortzeiten hatte. Das Ergebnis war absolut überzeugend. Die Antwortzeit ohne Einsatz von Cachify lag bei 2,65 Sek. Nach Aktivierung des Plugins wurde die Antwortzeit auf 1,52 Sek. reduziert. Die DB-Abfragen konnten von 48 auf 12 reduziert werden. Die Geschwindigkeitsverbesserung ist auch optisch, beim durchklicken der Seiten, deutlich zu sehen.

Cachify ist aus meiner Sicht ein sehr zu empfehlendes Plugin, um seinen WordPress Seiten ordentlich Dampf zu machen. Für Nutzer, die sich nicht mit den Cache-Giganten wie WP-SuperCache auseinander setzen wollen, eine klasse Alternative.

Mehr Informationen und Download des Plugins

The following two tabs change content below.

Frank Viehmann

Geschäftsinhaber bei 3D Mediadesign
Ursprünglich Projektleiter in der 3D-Produktentwicklung, seit 2006 spezialisiert auf 3D Visualisierungen mit Cinema 4D und Webdesign auf Basis von WordPress. Begeisterter Schäferhundefan und Hundesportler mit unserer Freya. Folge mir auch auf Google+, Twitter oder Facebook.

Neueste Artikel von Frank Viehmann (alle ansehen)

4 Kommentare zu “Cachify Plugin für WordPress

  1. Klasse, endlich ein Cache-Plugin das man nur aktiviert und fertig.
    Ich hatte es mal mit WP Supercache versucht. Das Ergebnis: Meine Seiten liefen garnicht mehr. Ist aber auch schon sehr umfangreich was man da alles beachten muss.

    1. Kann auch an Deinem verwendeten Theme gelegen haben, evtl. auch an eingesetzten Plugins. Ich empfehle WP SuperCache nur versierten Nutzern. Daher ist das Plugin von Sergej ja so empfehlenswert.

  2. Also ich habs nun gerade mal getestet mit cachify und Yslow in Firebug zeigt auch eine deutlich bessere Wertung nun an. Was ich mich nun jedoch frage ist.. wieviel nutzen es Blogs bringt die überwiegend Suchmaschinen traffic haben..

    Die leute kommen ja höchsten alle paar tage mal vorbei. Wenn nicht sogar alle paar wochen mal. Soweit die Besucher wietere bewegungen auf der page machen ist die wirkung natürlich klar aber bei Blogs ist es ja oft eben nicht so.

Kommentare sind geschlossen.