3D-Modellierung

Polygon-Modellierung
Polygon-Modellierung ist wohl die älteste Technik um 3D-Objekte in der 3D Visualisierung zu gestalten. Das Grundprinzip der Polygon-Modellierung besteht in der Manipulation eines sogenannten Grundkörpers, als Basis dienen meist Würfel, Kugel oder konvertierte NURBS-Objekte. Durch gezielte Unterteilung von Kanten und Polygonen (Flächen) werden so die Figuren transferiert. Bei der Polygon-Modellierung liegt der Schwerpunkt in der Formung des Objektes und weniger auf der Konstruktion.

Spline-Modellierung
Hier basiert ein 3D-Modell für die 3D Visualisierung auf sogenannten Splines (Pfadkurven), Splines eignen sich besonders zur Realisierung von technischen Gegenständen.

Point-to-Point Polygon Modellierung
Dieses Verfahren verlangt einiges an Übung und Erfahrung in der 3D Visualisierung. Hier wird ein Modell mittels Punktsetzung und der darauf folgenden Polygonbildung erstellt. Dieses Verfahren ist zwar sehr Zeitintensiv bringt aber hervorragende Ergebnisse bei der Modellierung von Charakterdarstellungen und Fahrzeugen. Der Vorteil liegt hierbei darin das bei detaillierten Formdetails sehr präzise modelliert werden kann.
Ein Beispiel hierzu finden Sie in unserem Tutorial: 3D Visualisierung eines Ford Mustang

HyperNURBS
Ein unverzichtbarer Bestandteil der 3D-Modellierung sind sogenannte HyperNURBS-Objekte. Sie sorgen dafür das polygonale Objekte gerundet und organisch geformt werden.

  • Multimedia

In unserem Tutorial-Bereich finden Sie Beispiele zur Entstehung von 3D Visualisierungen. Von der Modellierung über das Texturing bis hin zur Animation finden Sie hier einige interessante Workshops, die Interessenten einen Einblick in die 3. Dimension gewähren.

Hier finden Sie unsere Cinema Tutorials