3D-Texturierung

Was nutzt die schönste 3D Visualisierung wenn sie ohne Farbe daher kommt?
Man muss einen Gegenstand nicht unbedingt anfassen, um beurteilen zu können, ist er weich, hart, zerbrechlich oder glatt. Eine gute visuelle Darstellung ordnet dies bereits über unsere Augen zu. Eine gute Texturierung bietet dem Betrachter ausreichend Informationen über die Beschaffenheit eines Gegenstandes.

Beim Texturing von komplexen Objekten in der 3D Visualisierung ist es nicht damit getan einfach eine Farbe zuzuweisen. Die optimale Kontrolle über Mapping und Projektion von Texturen ist einer der wesentlichen Faktoren für die Qualität des Texturings in der 3D Visualisierung. Ein wesentliches Werkzeug bietet hierbei Maxon mit seinem Modul BodyPaint 3D an. Ganz gleich ob 3D Visualisierung mit Cinema 4D, 3d-max, Maya oder Lightwave umgesetzt wird, Maxon hat hier ein Modul bereitgestellt das übergreifend einsetzbar ist. Für moderne Blockbuster wie Hulk, Harry-Potter etc. ist es notwendig gute Texturwerkzeuge einzusetzen.

Hier sehen Sie ein kleines Beispiel anhand unserer Klofliege. Links die fertig modellierte Fliege ohne jegliche Textur, was wohl etwas langweilig aussehen würde. Rechts die fertige Fliege mit komplettem Texturing. Kleine Details wurden auch hier mit BodyPaint 3D direkt am Modell aufgemalt.

3D Fliege

Folgendes Beispiel macht es wohl noch deutlicher, das nur ein 3D-Modell alleine noch keine gute Darstellung bietet. Erst nach fertigem Texturing der kompletten Szene ergibt sich ein stimmiges Bild für die 3D Visualisierung.

3D Szene ohne Textur

3D Szene mit Textur

3D Badszene ohne Textur

3D Badszene mit Textur

Simsalaseo

  • Multimedia