WordPress installieren

Systemvoraussetzungen für WordPress

Um WordPress installieren zu können benötigen Sie einen geeigneten Webspace der folgende Umgebung ermöglicht:

  • PHP ab Version 4.3
  • MySQL-Datenbank ab Version 4.1.2 (bei Installation ab WP 2.9, siehe Artikel “WP 2.9 erschienen”)
  • Apache Webserver der die mod_rewrite Funktion unterstützt
  • Einen FTP-Zugang zu Ihrem Webspace

Neu- oder Erstinstallation von WordPress

Die Installation von WordPress ist denkbar einfach. Sie sollten lediglich einen Texteditor und ein FTP-Programm, zum Upload der Daten, bedienen können. Ein geeignetes FTP-Programm finden Sie im modernen und leistungsfähigen Filezilla.

1. Laden Sie sich die aktuelle Version von WordPress herunter. wordpress-deutschland.org

2. Entpacken Sie die gezippte Datei auf Ihrem Rechner. Die entpackten Daten sollten diese Struktur aufweisen:

3. Öffnen Sie die Datei wp-config-sample.php mit einem geeigneten Editor wie z.b. Notepad

4. In den Zeilen 18, 21, 24 und 27 geben Sie die Daten Ihrer Datenbank an. Die Datenbankparameter erhalten Sie von Ihrem Provider.

Zu 80% müssen Sie ‘localhost’ in Zeile 27 nicht ändern. Es gibt allerdings einige Provider die eine spezielle Serveradresse verwenden. Bei Strato lautet diese z.b. ‘rdbms.strato.de’.

Erstellen Sie sich einen Sicherheitsschlüssel für den Admin-Bereich um zusätzliche Sicherheit für Ihren Blog zu erhalten. Das geht am schnellsten wenn Sie sich einen Schlüssel unter der angegebenen Adresse in Zeile 40 generieren lassen. https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/

Tragen Sie die generierten Key’s entsprechend in den Zeilen 45-48 ein.
Speichern Sie jetzt die Datei im gleichem Verzeichnis als wp-config.php ab.
Mit Einführung von WordPress 3.0 und der damit verbundenen Multi-User-Funktionalität wurden 4 weitere Sicherheitsschlüssel ergänzt. Auch hier kann man sich die Schlüssel automatisch über https://api.wordpress.org/secret-key/1.1/salt/ generieren lassen.

5. Übertragen Sie nun die Datei- und Verzeichnisstruktur per FTP-Programm auf Ihren Webspace.

6. Rufen Sie die Installationsroutine über Ihren Webbrowser auf: www.ihredomain.de/wp-admin/install.php

7. Wenn Sie alles richtig gemacht haben sollte folgender Inhalt in Ihrem Browser angezeigt werden:

Geben Sie Ihren Blogtitel und Ihre E-Mail-Adresse an und klicken Sie auf WordPress installieren.
Sie erhalten nun eine Meldung das WordPress erfolgreich installiert wurde. Melden Sie sich nun mit den erhaltenen Zugangsdaten in Ihren Adminbereich an. In Ihrem Profil können Sie nun Ihr Passwort ändern. WordPress ist nun installiert und einsatzbereit.

Das könnte ebenfalls Interessant sein:

Sicherheit für WordPress optimieren

SEO für WordPress

Cache-Optimierung und Provider