Ladezeit wird Rankingfaktor bei Google

Lange wurde darüber diskutiert, nun ist es Realität. Google nimmt die Ladezeiten einer Webseite in das Ranking auf. Was bedeutet das im Detail? Künftig ist für die Platzierung einer Webseite bei Google auch die Performance und die Geschwindigkeit einer Webseite wichtig. Wie hoch die Ladezeiten allerdings bei über 200 Rankingfaktoren gewichtet werden, weis wohl letztendlich nur Google selbst.  In jedem Fall sollte jeder Webmaster seine Seiten nun doch etwas näher unter die Lupe nehmen, was die Performance betrifft.

Google gibt als Schwellenwert 1,5 Sekunden für das Laden einer Webseite vor. Aus meiner Sicht nicht ganz realistisch. Diesen Schwellenwert zu unterbieten, Bedarf es einer Webseite die wohl lediglich aus reinen Textelementen aufgebaut ist. Bedingt durch die immer schneller werdenden Internetzugänge und dem Stichwort Web2.0, bestehen heutzutage moderne Webseiten aber nicht nur ausschliesslich aus Texten.
Weiterlesen

WordPress: Update 2.9.2 erschienen

Eine Sicherheitslücke in Version 2.9.1 ist der Grund für ein weiteres Update von WordPress. Bei der sogenannten Sicherheitslücke handelt es sich lediglich darum, das eingeloggte User die Möglichkeit haben, die im Papierkorb befindlichen Daten anderer Autoren zu lesen. Na ja, ob das nun eine Sicherheitslücke darstellt? Ich denke mal, jeder der einem User Autorenrechte in seinem Blog gibt, wird diesem auch mit etwas Vertrauen gegenüber stehen. Ob die Einführung des besagten Papierkorbes überhaupt jemals einen Sinn ergab, lass ich mal dahin gestellt sein.
Wer der automatischen Updatefunktion in WordPress nicht so richtig über den Weg traut (so wie meiner einer), dem kann meine Beschreibung zum sicheren Update weiterhelfen.

Webdesign mit WordPress: Cache-Optimierung

Seit Google mit dem neuen Tool „Website-Leistung“ wohl einen weiteren Ranking-Faktor eingeführt hat, liegt es Nahe, seine Webseiten unter diesem Aspekt einmal näher zu betrachten. Als ich unter den Google Webmaster-Tools dieses Feature für 3D-Mediadesign durchlaufen lies, hätte es mich fast vom Stuhl gehauen. Ladezeiten jenseits von gut und böse. Aber woran lag’s? Weiterlesen

WordPress Update 2.9.1

Erstes Wartungsrelease für WordPress 2.9 erschienen. In dem Wartungsrelease 2.9.1 wurden diverse Pingprobleme und das veröffentlichen von Beiträgen in der Zukunft behoben. Gravierende Sicherheitsprobleme scheinen nicht vorhanden gewesen zu sein. Wer genau wissen möchte welche Fehler behoben wurden, kann dies unter den Trac’s bei WordPress nachsehen. Wie man WordPress am geschicktesten Updated oder komplett Neu installiert wird hier im Detail beschrieben. Somit kann jetzt wohl gefahrlos von früheren Versionen aktualisiert werden. Die Plugin-Kompatibilität der eingesetzten Plugins sollte allerdings geprüft werden.

Download der kompletten Version sowie des Upgradepaketes findet man hier.

WordPress 2.9 Die wichtigsten Neuerungen

Mit der Veröffentlichung von WordPress 2.9 „Carmen“ gibt es einige wichtige Neuerungen. Sei es die integrierte Bildbearbeitung oder die neu eingeführte Features zur Vermeidung von doppeltem Content. Die wichtigsten will ich an dieser Stelle einmal kurz vorstellen:

Systemvoraussetzungen
Mit dem Release 2.9 verabschiedet sich WordPress von MySQL-Versionen kleiner 4.1.2. Wer das Update manuell durchführt, siehe Artikel „WordPress 2.9 erschienen“, sollte unbedingt prüfen mit welcher Version der Server läuft. Für all diejenigen die die automatische Aktualisierung bevorzugen wird ein Warnhinweis ausgegeben.
Weiterlesen

1 8 9 10 11 12